zum Menü Startseite
Der Schluchtensteig
Wandern auf 119 km durch den Naturpark Südschwarzwald
Wanderservice
Alles für Ihre Wanderplanung für den Schluchtensteig.
Steiggastgeber
Zimmer, Ferienwohnungen und Pauschalangebote am Steig

4. Etappe: Schluchsee – St. Blasien (20 km • 5,5 h)

Rastbank am SchluchseeTourenverlauf
Oberfischbach – Schluchsee-Aha – Schluchsee - Unterkrummenhof - Althütte – Windbergschlucht- St. Blasien

Charakter
Liebliche Täler, hohe Nadelwälder, Lichtungen mit Aussichtspunkten, bequeme Forstwege

Etappeninfo

Wenige Kilometer vom Etappenstart in Oberfischbach entfernt, taucht die felsige Kuppe des Bildsteins (1.134 m) aus den Tannen- und Fichtenwäldern empor. Vom höchsten Aussichtspunkt am Schluchtensteig reicht der Blick vom Feldberg über den tiefblauen Schluchsee hinweg bis zu den Alpen. Im Zickzack geht es hinunter an den größten Schwarzwaldsee. Der hintere Teil des Sees wird umrundet und an nach Vesperstube Unterkrummenhof taucht man wieder in dichte Wälder ein. Mäßig aber stetig bergauf geht es jetzt zum höchsten Punkt der Gesamtroute, die beim Krummenkreuz (1.148 m) mit einem kleinen Rastplatz mit Brunnen auf einer großen Waldlichtung erreicht wird. Fotohalt in Muchenland: hier stehen ein paar uralte Schwarzwaldhöfe, deren Dächer weit herunter gezogen sind, um dem hier erbarmungslosen Winter zu trotzen. Auf der Hochweide zwischen Schluchsee und St. Blasien geht der Blick weit über das tiefe Schwarzatal. Hinter dem kleinen Bergdorf Althütte folgt der steile Abstieg ins Albtal. Wenn der Windbergwasserfall am Eingang der gleichnamigen kleinen Bannwaldschlucht zu hören ist beginnt das Finale dieser Etappe. Über kleine Brücken und Blockwerk steigt man am Windbergbächle abwärts und erreicht den Ortsrand von St. Blasien und hat den ersten Blick auf den riesigen Dom St. Blasius inmitten der Wälder und Berge. Der Wandertag durch stille Wälder endet grandios inmitten der herrlichen Parkanlagen zwischen dem Ufer der Alb und dem Dom.

Sehenswürdigkeiten

Bildstein-Aussichtsfelsen, Schluchsee, St. Blasien: Windberg Wasserfall, Dom, Kreismuseum zur Dom- und Klostergeschichte, Bernau: Bauernhofmuseum Resenhof, Hans Thoma Museum

Genießerpfade am Schluchtensteig

Anreise

Mit der Bahn von Freiburg Hbf nach Schluchsee-Aha oder von Basel oder Singen über Waldshut und weiter mit Buslinie 7322 über St. Blasien nach Seebrugg 70 Min. (weiter mit Zug nach Schluchsee-Aha 10 Min.).

Kostenloses Parken

Kostenloses Parken ist beim Aqua Fun in Schluchsee und beim Bahnhof in Seebrugg gestattet. In St. Blasien gibt es die Möglichkeit an der Umgehungsstraße und am Friedhof zu parken.

Etappentransfer

St. Blasien nach Schluchsee-Aha mit Buslinie 7319 nach Schluchsee-Seebrugg 20 Min. Mo-So stündlich, Bahn Seebrugg – Schluchsee-Aha 10 Min. Mo-So stündlich, Freizeitbus Buslinie 9051 Schluchsee über Äulemer Kreuz – Menzenschwand (- St. Blasien) 4x Mo-Fr, 3x Sa-So (Mai – Oktober).
Weitere Infos

Orte an der Etappe

Tourdaten • Etappen • Karte

Mehr erfahren ›

Etappenübersicht

Tipp

Der eindrucksvolle Blasiusdom des ehemaligen Benediktinerkosters St. Blasien liegt direkt an der Wanderroute des Schluchtensteigs und ist ein MUSS für eine Besichtigung oder zumindest für einen Kurzbesuch. Seine Kuppel zählt zu den größten in Europa.

GPS-Daten

  • GPX-Datei
    (GPS Exchange Datei - 215 KB)
  • KML-Datei
    (Keyhole Markup Language Datei (Geodaten) - 6,50 MB)
Dom Sankt Blasius